Ernährung

Die Ernährung bildet den Schlüssel zu unserer Gesundheit. Nach einer von der TKK veröffentlichten Statistik, wird bis zum Jahr 2030 ein Anstieg der Zivilisationskrankheiten gegenüber dem Jahr 2007 um 50 % erwartet (link)

Einen wesentlichen Anteil an den "Zivilisationsbedingungen" hat die Ernährung. Mit der Beachtung einiger einfacher Grundsätze können wir all bereits einen wichtigen Schritt in Richtung der Gesundheit tun:

Wasser

Wasser bildet die Grundlage des Lebens. Es macht ca. 65% unseres Körpergewichts aus. Es versorgt, reinigt und entgiftet den Körper.

Es gibt Hinweise, dass Menschen, die über 2,5 l Wasser pro Tag trinken, ein geringeres Krebsrisiko aufweisen als andere Personen. 

Viele Lebensmittel, die wir konsumieren wie Kaffee und Alkohol führen zu Wasserverlusten und verstärken so die "innere Austrocknung".

Darum empfehlen wir Ihnen einen regelmäßigen und ausreichenden Wasserkonsum als Grundlage des Lebens.

Nahrungsmittelauswahl

Eines der größten Probleme der modernen Ernährungsgewohnheiten ist das Übermaß an Zucker - den Kohlehydraten.

Darum gilt als Grundregel einer gesunden Ernährung: "Reduzieren Sie den Zuckeranteil !".

Damit sind nicht nur die klassischen zuckerreichen Lebensmittel gemeint, sondern auch Kartoffeln, Weißbrot und Nudeln.

Erhöhen Sie stattdessen den Anteil von faserreicher Kost wie Obst und Gemüse und verwenden Sie hochwertige Öle wie zB Rapsöl oder Olivenöl. Für eine gesunde Ernährung ist auch die Reduktion des Fleischverzehrs auf ein bis zwei Mahlzeiten pro Woche empfehlenswert.

Klare Suppen wie Hühner- und Gemüsesuppen helfen bei der Entschlackung des Körpers.