Aktuelle Aktivitäten und Veröffentlichungen

2-2012 Brunck,M., Buchrezension "Lehrbuch der Applied Kinesiology" in Osteopathische Medizin, 13,2/2012,32

5-2012 London:  ICAK-UK workshop: Brunck,M., Becker,D.,: "The clinical application of the extended Injury-Recall-Technique"

7-2012:  Brunck,M, Maack,S., Becker,D. : "Orthomolekulare Dysbalancen als Ausdruck chronischer Injury-Muster" in: MJAK, 2012, 16/2, 20-24

10-2012 Hamburg: Brunck,M., Becker,D.: Workshop auf dem 11. Umweltmedizinischen Jahrestagung Hamburg 2012 : "Komplementärmedizinische Verfahren in der Umweltmedizin"

11-2012 Burgdorf: Vortrag auf den Burgdorfer Gesundheitstagen über ganzheitliche Medizin

11-2012 Köln: Brunck,M., Becker,D.,  2 Workshops auf dem postgraduierten Konvent der Deutsch-Amerikanischen-Akademie für Osteopathische-Medizin

01-2012 - 11.2012 Bremen: Ausbildungsseminare für Ärzte, Zahnärzte und Physiotherapeuten in Applied Kinesiology,Osteopathischer Medizin und Chiropractic für die Deutsche Ärztegesellschaft für Applied Kinesiology

10-2013 ICAK-Italia: Brunck,M., Becker,D: The extended Injury- and Injury-Recall-Technique; Overview and Treatment Procedures

11-2013 Ausrichtung der nationalen Jahrestagung der Deutschen Ärztegesellschaft für Applied Kinesiology mit 100 Teilnehmern in der Cavallo Königlichen Reithalle in Hannover

3-2014 Brunck M, Becker D, Maack S, Die Behandlung des Fasziensystems im Rahmen der erweiterten Injury-Recall-Technique, JPAK, 1-2014, 5-11

2014-04 Vortrag auf den Burgdorfer Gesundheitstagen: "Die 6 Gesetze der Gesundheit - wie Sie Wohlbefinden und Kraft erhalten und Krankheit vermeiden."

2014-06 Washington,D.C.,USA: Teilnahme an der internationalen ICAK-Konferenz: 50 years AK Anniversary

2014-07 Celle: Fachvortrag vor Zahnärzten und Ärzten:
"Die Craniomandibuläre Dysfunktion aus osteopathischer Sicht"

10-2015 ICAK-UK London: Seminar on Psychodynamics of injuries and physical trauma.

05-2016 Workshop auf dem Psychotherapiekongress "Reden reicht nicht !?" in Heidelberg mit 1500 Teilnehmern

 

 

08-2016 Vortrag auf dem internationalen ICAK-Kongress in Riga / Lettland